Klick mich!
Header Einblicke ins Haus1 Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus

Blueskonzert (Wallace Coleman & Little Boogie Boy Bluesband)


Showtime ab 20.00 Uhr

Line – Up:
Wallace Coleman – Mundharmonika, Gesang
Hein Meijer – Gitarre, Gesang
Jan den Boer – Bass, Gesang
Bert Fonderie – Schlagzeug, Gesang

Wallace Coleman wurde 1936 in Morristown/Tennessee geboren. 1956 zog er nach Cleveland/Ohio um und brachte sich autodidaktisch bei auf einer 50 Cent Mundharmonika zu spielen und entwickelte Lungenkraft, indem er Güterzüge nachahmte. ln den kleinen Bluesclubs der Stadt lernte er Blues-Stars wie Jimmy Reed, Muddy Waters und Elmore James kennen. Aber erst 1987 trat er in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Er wurde der einzige Mundharmonikaspieler, der jemals von Robert Jr. Lockwood, Stiefsohn von Robert Johnson, für seine Band engagiert wurde. Coleman reiste 10 Jahre lang mit Lockwood um die ganze Welt, bevor er 1999 seine eigene Wallace Coleman Band gründete.

Fünf wunderschöne CDs sind von dem sympathischen Musiker mittlerweile unter seinem Namen erschienen. Mehrfach nominiert gewann er 2001 den Living Blues Awards in der Kategorie "Most Outstanding Harmonica".

Wenn Wallace im Haus Windheim No2 auf der Bühne steht ist er 83 Jahre alt aber immer noch fit wie ein Turnschuh. Er ist ein Blues-Mundharmonikaspieler mit einem natürlichen Sound, der von traditionellen und elektrischen Chicago Blues geprägt ist. Stilistisch erinnert Wallace beim Harpspiel an Little Walter Jacobs und Sonny Boy Nr.2, ohne dabei die eigene Richtung zu verlieren. Dazu rauer, ungehobelter Gesang und eine ganz hervorragend groovende Rhythmustruppe an seiner Seite.

Plakat


ImpressumDatenschutzerklärung © 2005 2019 by Sven "zwaehnn" Wiese