Klick mich!
Header Einblicke ins Haus1 Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus

Blueskonzert (KILBORN ALLEY BLUES BAND)


Showtime ab 20.00 Uhr

Line-Up:
Andrew Duncanson – Gitarre, Gesang
Josh Stimmel - Gitarre
Chris Breen - Bass, Gesang
Josh Quirk - Schlagzeug

Im Jahr 2000 wurde diese Band gegründet, als Sänger und Gitarrist Andy Duncanson noch in der Highschool und seine Kollegen Chris Breen und der zweite Gitarrist Josh Stimmel grade damit fertig waren. Die Band aus Champaign / Illinois macht „Gritty Chicago blues and Southern Fried Soul“und spielt bis zu 200 Konzerte pro Jahr. Als Live-Band haben sie inzwischen nicht nur in den USA sondern auch in Europa einen hervorragenden Ruf. Ihre Plattenfirma meint gar: „Auch wenn du kein Bluesfan bist – nach einem Konzert der KABB bist du es – und ein Fan der Band dazu“ Davon konnten wir uns schon auf der Bluesnacht 2015 überzeugen als wir die Band als Headliner unseres Festivals verpflichtet hatten.

Bluesmusik mit viel Soul wie man sie seit den 50/60ern kaum noch gehört hat steht auf dem Programm. Elektrischer Chicagoblues fesselnd vom ersten Ton an, Retro im besten Sinne. Im positiven Sinne ‘altmodisch’, scheren sich die einzelnen Mitglieder nicht um Trends oder kommerzielle Überlegungen. Die von der Band geschriebenen Songs stecken in der Tradition des Blues aus Chicago, so wie er von Muddy Waters und seinen Mitstreitern vor 60 Jahren entwickelt wurde. Wer aber hätte gedacht, dass das Quartett um Andrew Duncanson, den Sänger mit der mächtigen Stimme irgendwo zwischen Wilson Picket, Curtis Mayfield und Otis Redding, im Soul-Fach fast noch besser ist.

Dass die Formation auch inhaltlich etwas zu sagen hat und Duncanson nicht nur Sänger, sondern auch Geschichtenerzähler ist, wird in den Konzerten immer wieder deutlich, wenn er berichtet, wie man sich fühlt, nachdem man sich gerade so richtig zum Narren gemacht hat, Weihnachten im Gefängnis verbringen muss oder als Redneck ausgerechnet als Mitglied einer tiefschwarzen Soul-Band seine Brötchen verdient.

Die bisher erschienenen 5 CDs der Band erreichten allesamt vordere Plätze in den Blues Charts und erhielten Fünf Sterne Besprechungen in den Fachmedien. Der Titel „Better off now“ wurde 2010 vom Blues Blast Magazine zum „Song of the year“ gewählt. Champaign/Illinois hat mit der Kilborn Alley Blues Band nun schließlich auch ein Fähnchen auf der Landkarte des Blues bekommen, gar nicht weit entfernt von der Riesenflagge Chicagos zwar, aber immerhin.

Plakat


ImpressumDatenschutzerklärung © 2005 2019 by Sven "zwaehnn" Wiese