Klick mich!
Header Einblicke ins Haus1 Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus

Blueskonzert (JJ Thames)


Showtime ab 20.00 Uhr

Line-Up:
JJ Thames - Gesang
Yann Cuyeu – Gitarre
Cédric Legoff - Keyboard
Kris Jefferson – Bass
Fabrice Bessouat - Schlagzeug

Kraftvolle, laute und packende Partymusik wird am Dienstagabend beim Tanz in den Mai im Haus Windheim No2 zu hören sein. Die Mississippi Blues Diva JJ Thames wird sich in
jeder Hinsicht als Powerfrau erweisen.

Das so kompakte wie elastisch-groovende Fundament für den Vokal-Orkan von JJ Thames bildet die französische Band, die die amerikanische Sängerin derzeit auf ihrer Europatournee begleitet: Immer wieder mit wunderbaren Soli von Gitarre und Keyboard versetzt, liefern Gitarrist Yann Cuyeu, Bassist Kris Jefferson, Cédric Legoff am Keyboard und Fabrice Bessouat als kompaktes Ganzes JJ Thames mit stoisch durchgezogenen Grooves und Riffs den zunächst ruhigen Hintergrund für deren Vokalakrobatik, um ihrer Frontfrau dann im richtigen Moment ins musikalische Powerplay zu folgen. Gemeinsam werden die Musiker die Stimmung und Intensität immer wieder aufs Neue hochpeitschen.

JJ Thames stammt aus Detroit, Michigan, lebt aber heute in Jackson, Mississippi und kennt also sowohl die Blues-Variante aus dem Norden der USA wie auch jene aus dem Süden aus der Nähe. Gesungen und Klavier gespielt hat sie schon als Kind, nach einem ersten und bald abgebrochenen Anlauf mit 17 Jahren ist es ihr aber erst später gelungen, die Musik zum Beruf zu machen. Entschieden hat sie sich für den Blues in seiner Chicago-Variante: elektrisch, rockig und voll ungestümer Kraft, die sie sehr überzeugend auf die Bühne bringt. Deutlich zu hören sind aber auch Einflüsse von Gospel, Soul und R&B. Bereits im zarten Alter von neun Jahren hatte sie ihre ersten kleineren Auftritte und erarbeitete sich in den darauf folgenden Jahren ihre Reputation als Mississippi Blues Diva. Mit ihrer schillernden Mischung aus traditionellem Blues und Soul nahm ihre Karriere in den späten 1990ern Fahrt auf. Schnell erweiterte sie ihr musikalisches Spektrum um Reggae und Ska und erschloss sich mit ihrem genre-übergreifenden Stil ein breites Publikum über alle Altersgrenzen hinweg.

Ihre Auftritte sind Legende und eine musikalische Hommage an die Zeiten, als Labels wie Chess, Bluebird oder Stax das Sagen hatten. So finden sich in ihrem Repertoire Songs
von Etta James, Ruth Brown, Big Mama Thornton oder Ray Charles. Sie bezeichnet sich dabei augenzwinkernd als Vertreterin der 1950er und 60er, die im Körper einer jungen Frau gefangen ist.

Ihr 2014er Debutalbum „Tell You What I Know“ bekam breite Anerkennung, sonnte sich 21 Wochen in den Billboard’s Hot Singles Sales Charts und erreichte letztendlich Platz 3 der Billboard’s Blues Charts. Mit ihrer aktuellen CD „Raw Sugar“ ist sie 2017 sogar für den Blues Blast Music Award nominiert worden. JJ Thames ist eine großartige Blues-
Shouterin mit einer voluminösen und variablen Stimme, die raue und tiefe Töne ebenso souverän beherrscht wie hohe Tonlagen.

Plakat


ImpressumDatenschutzerklärung © 2005 2019 by Sven "zwaehnn" Wiese