Transparent
Feuer und Flamme
Klick mich!
Header Einblicke ins Haus1 Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus

Wir brauchen Ihre Hilfe

Obwohl mit Kauf, Restaurierung und sinnvoller Neunutzung von Haus Windheim No2 wichtige Ziele des Vereins erreicht worden sind, liegen noch große Anstrengungen vor uns. Viele Schultern sind nötig, um diese Last zu tragen.

Wir bitten Sie um Ihre Solidarität. Wir brauchen Ihre Hilfe

Bitte prüfen Sie, wie Sie uns im Rahmen Ihrer persönlichen Möglichkeiten unterstützen können. Wir hoffen auf Sie.
  • Werden Sie und Ihre Familie für 15,- € Jahresbeitrag Mitglied im Verein "denk-mal! Windheim No2".
  • Helfen Sie durch Mitarbeit im Verein und bei Arbeitseinsätzen oder besonderen Restaurierungsarbeiten, Termine auf Anfrage.
  • Leisten oder vermitteln Sie Material- und Werkzeugspenden. Eine Liste über gesuchte Materialien, Werkzeuge und Ausstattungsgegenstände liegt vor.
  • Helfen Sie durch Ihre finanzielle Unterstützung mit zinslosen Darlehen und Spenden. Als gemeinnütziger Verein können wir steuerlich absetzbare Spendenbescheinigen ausstellen.
  • Vermitteln Sie uns Kontakte zu Menschen oder Organisationen, die sich für unser Projekt interessieren und engagieren wollen.
  • Wir suchen dringend Spender oder Sponsoren für die Restaurierung und Nutzbarmachung der Doppelscheune. Im Einzelnen sind das die Arbeiten am Dach incl. Reparatur des Gespärres, Erstellung eines Unterdaches, und die Neueindeckung der Dachfläche (400m²) mit historischen Hohlpfannen (Kosten ca. 42500€), für die Fassadensanierung mit Reparatur des Eichenfachwerks und der Ziegelausfachungen (Kosten ca. 41000€) sowie für Maßnahmen im Inneren der Doppelscheune mit Reparatur des Fachwerkes und der Balkenlage, Erneuerung des Bohlenbelages auf den Deckenbalken und Ausstattung mit einfacher Haustechnik (Kosten ca. 39000€).

Spendenkonten:
Kontonummer: 65002750
BLZ: 49050101
Spk Minden-Lübbecke
oder
Kontonummer: 806337200
BLZ: 49063296
Volksbank Mindener Land

Ursprünglich gehörten noch mehrere Nebengebäude zur Hofstätte. Das markanteste unter ihnen ist die noch bestehende Doppelscheune. Nachdem zum Jahresbeginn 2006 die Möglichkeit zum Kauf des Scheunengrundstücks durch das Aktionskomitee zur Rettung der Weißstörche genutzt werden konnte, fällt uns die Sorge für den Erhalt und die sinnvolle Nutzung der Doppelscheune zu. Das ist eine Aufgabe, die wir nicht ohne Ihre Hilfe schaffen können. Die beiden aneinandergebauten Scheunen sind mit über 24 Metern Länge, über 9 Metern Breite und ca. 1500 Kubikmetern umbautem Raum etwa so groß wie 2 Einfamilienhäuser.

Eine weitere Bauaufgabe ist die Umsetzung eines Backhauses auf unsere Hofstelle. Ursprünglich war ein solches Backhaus auf der Hofstelle vorhanden. Es wird 1818 zusammen mit Haupthaus, Scheune, Schafstall und Schweinestall im Zusammenhang mit der Feuerversicherung genannt. Wann es beseitigt wurde und auch sein ehemaliger Standort sind nicht bekannt. Wir haben in Warmsen ein geeignetes Ersatzgebäude gefunden, das an seinem bisherigen Standort von der Eigentümerin leider nicht erhalten werden kann. Um seinen weiteren Verfall zumindest kurzfristig zu stoppen, haben wir mit Vereinsmitgliedern schon mehrfach Notsicherungsmaßnahmen am Dach durchgeführt. Die Mittel für Kauf, fachgerechte Bergung, Reparatur und Wiederaufbau am Haus Windheim No2 haben wir bisher noch nicht zusammen. Immerhin konnten wir mit Spenden das Grundstück für den neuen Standort inzwischen kaufen.
Impressum © 2005 2017 by Sven "zwaehnn" Wiese