Klick mich!
Header Einblicke ins Haus1 Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus Einblicke ins Haus

FÄLLT AUS Blueskonzert (Miller Anderson Band (SCO/D))


FÄLLT AUS

Showtime ab 16.00 Uhr

Line Up:
Miller Anderson – Gitarre, Mundharmonika, Gesang
Janni Schmidt – Bass
Frank Tischer – Keyboards & Hintergrundgesang
Tommy Fischer – Schlagzeug

Miller Anderson ist der Gitarrist, der schon seit den 60ern mit allen Top Bands spielte. Er kam 1965 von Schottland nach London und spielte mit Freddy Fingers Lee und dem späteren Mott the Hoople Frontman Ian Hunter zusammen in einer Band.

1968 wurde er Mitglied der Keef Hartley Band, mit der er 5 Alben als Hauptsongwriter, Gitarrist and Leadsänger aufnahm. Die Band trat auch 1969 bei dem legendären Woodstock-Festival auf, doch leider verweigerte das damalige Management die Filmaufnahmen. Miller war ebenso Mitglied bei T.Rex, Savoy Brown, Chicken Shack und Mountain.

Konzert am Sonntag, 27.09.2020 / 16:00 Uhr

Er tourte als Gastmusiker mit Deep Purple und ist auf deren Live CD/DVD zu sehen, die 1999 in der Royal Albert Hall mitgeschnitten wurde, ebenso arbeitete er viele Jahre mit Jon Lord im Studio und bis zu Jons Tod auch auf der Bühne. Miller war/ist über 16 Jahre auch Mitglied der Spencer Davis Group und ist auf zahlreichen Alben bekannter Musiker als Gast zu hören. Von 2012 bis Sommer 2015 spielte Miller als ständiger Gastgitarrist und Sänger in der Hamburg Bluesband.

Seit September 2015 ist er endlich wieder zu unserer und zur Freude seiner zahlreichen Fans mit seiner eigenen, heißgeliebten Miller Anderson Band auf Tournee! Die „Chemie “stimmt und es groovt wie verrückt! Laut Miller ist dieses die „beste Miller Anderson Band, die es je gab!” Als einer der letzten noch lebenden Musiker, die beim legendären Hippie-Festival auf den schlammigen Wiesen von White Lake aufgetreten sind, geht der schottische Gitarrist und Sänger Miller Anderson auch in diesem Jahr auf Tour. Im Gepäck hat er das gerade noch rechtzeitig fertig gewordene Album „Live at Herzberg“, auf dem jene Songs zu hören sind, die er damals, vor 50 Jahren, mit der Keef Hartley Band gespielt hat. Peace and Love – das Haus Windheim No2 atmet für einen Abend reichlich Hippie-Flair.

Plakat


ImpressumDatenschutzerklärung © 2005 2020 by Sven "zwaehnn" Wiese