14. Bluesnacht Petershagen


Termin Details

  • Datum:

The Jelly Roll Men (NOR)

Konzertbeginn 18.00 Uhr

Line-Up:
Kent Erik „9Fingers“ Thorvaldsen – Mundharmonika/Gesang
Petter Skoglund – Schlagzeug
Ole Martin Røsten – Kontrabass
Christian Øynes – Gitarre
Øyvind Stølefjell – Piano

Diese Band etablierte sich in ihrer norwegischen Heimat nach ihrer Gründung als Qualitätsadresse für ursprünglichen Blues im Stil und Soundgewand der 40er und 50er Jahre. Um es ganz einfach auszudrücken: Die Jelly Roll Men spielen Old School, Low Down Blues – so wie er gespielt werden sollte. Ihre Live-Auftritte sind ein komplettes Paket! Der richtige Sound, der richtige Look, die richtige Einstellung und das richtige Feeling!

Zu den Inspirationsquellen gehören Big Walter Horton, Lightnin‘ Hopkins, Little Walter, Slim Harpo, Otis Spann, Muddy Waters, Jerry McCain, T-Bone Walker, Lafayette Thomas und Willie Dixon. Das ist das einzig Wahre, und sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, dafür zu sorgen, dass die fast vergessene Kunst, traditionellen Blues zu spielen, überlebt.

Mit knarzig analogem Sound präsentiert die mit Schlagzeug und Kontrabass komplette Besetzung Genre-Klassiker wie auch eigene Songs von zeitloser Schönheit und Klasse.

Die Jelly Roll Men sind nicht nur wunderbar gute Musiker, sondern auch total witzig auf der Bühne. Die Band erwarb sich bei ihren zahllosen Konzerten den Ruf als großartiger Live-Act und als echter Publikumsmagnet. Nicht mehr von der skandinavischen Szene wegzudenken wollen die Jelly Roll Men nun auch die Welt erkunden und haben ihren ersten Auftritt in Deutschland. Beste Unterhaltung ist in Windheim garantiert!

https://de-de.facebook.com/jellyrollmen/

Videos: https://youtu.be/R5iaU0fLv8g und https://youtu.be/d6CoUhPqj_g

 

Knock-Out Greg & The Scandinavian Blue Flames (SWE/FIN)

Konzertbeginn: 20.00 Uhr

Line-Up:
Knockout Greg Anderson – Gesang/Mundharmonika
Lars Näsman – Bass
Tomi Leino – Gitarre
Fredrik von Werder – Piano
Markus Anderson – Schlagzeug

Greger »Knock-out Greg« Andersson aus Stockholm ist ein Veteran und Aushängeschild der nordischen Bluesszene. Das ist nicht zuletzt der  verstorbenen schwedischen Blues-Ikone Sven Zetterberg zu verdanken,
der den damals 14-jährigen Greger inspirierte. Heute, mehr als dreißig Jahre später, hat er längst die vielen verwandten Stile innerhalb des Genres entdeckt, und neben dem Blues hat sich »Knock-out Greg« auch in das umfangreiche Repertoire von Soul und Country & Western eingearbeitet.

Seine Musikkarriere begann er mit der in Schweden längst legendären Band K-O Greg & Blue Weather, die fast 20 Jahre lang ausgiebig tourte und sieben Alben veröffentlichte. Obwohl Greg zunächst Gitarre spielt, wechselt er im Alter von etwa zwanzig Jahren zur Mundharmonika und entwickelt seine Gesangskünste weiter.

Mit 50 Jahren und einer geballten Ladung an Erfahrung im Rücken bringt er nun einige der besten Musiker Skandinaviens im Blues/Soul-Genre zusammen. Greger Andersson hat eine ganz eigenwillige Stimme, klar und hell, die er in vielfältiger Weise moduliert bis hin zu einem nasalen, gequetschten Ton, der auch gut zur Musik der 50-iger Jahre passt. An der Harp ist er ein Meister, da muss er nichts mehr beweisen.

Wie immer ist in der Band auch sein jüngerer Bruder Marcus am Schlagzeug dabei. Die beiden spielen seit über 30 Jahren zusammen und haben Tausende von Auftritten zusammen hinter sich, seit sie 1988 in Gnesta angefangen haben. Auch mit den anderen Musikern hat er schon oft und über längere Zeit zusammengespielt. Und mit Tomi Leino aus Karkila in Finnland ist ein Gitarrist dabei, der sich weltweit einen Namen gemacht als einer der absolut besten Bluesgitarristen, die man finden kann.

Wetten, dass Knock-Out Greg & the Scandinavian Blue Flames mit ihrem «Traditional hard-hittin’ blues with a touch of oldschool soul» das Publikum in Windheim völlig aus dem Häuschen bringen werden?

https://m.facebook.com/people/Knock-Out-Greg-the-Scandinavian-Blue-Flames/

Videos: https://youtu.be/joDF-CsY-hU und https://youtu.be/XtBGNTgEAzk

 

Ankündigung Doug Deming & The Jewel Tones (USA/D)

Konzertbeginn: 22.00 Uhr

Line-Up:
Doug Deming – Gitarre/Gesang
Andrew Gohman – Bass
Thomas Feldmann – Saxophon/Mundharmonika
Zack Pomerleau – Schlagzeug

Der von der Eastside in Detroit stammende Doug Deming, der heute an der Golfküste Floridas lebt, hat aufgrund seiner grandiosen Gitarrenarbeit und seines Songwritings große Aufmerksamkeit erregt. Während seiner über 20-jährigen Karriere hat Doug es genossen, mit vielen Top-Blues-Künstlern zu touren und Aufnahmen zu machen, darunter Kim Wilson, Gary Primich, Lazy Lester, Alberta Adams, AC Reed und Johnny „Yard Dog“ Jones, um nur einige zu nennen; sowie mit seiner eigenen Band mit verschiedenen Künstlern wie Greg „Fingers“ Taylor, Terry Hanck, Steve Guyger und Dennis Gruenling.

Doug wurde 2013 mit dem Sean Costello Rising Star Award der Blues Blast Music Awards ausgezeichnet. Sein traditioneller Geschmack und Stil, der von Größen wie T-Bone Walker, Charlie Christian und Robert Jr. Lockwood beeinflusst wurde, sind in seiner Musik offensichtlich. Er weiß, wie man groovt und auf höchstem Tempo spannende brutal-jazzige Licks einwirft oder in bester Rockabilly-Manier rockt. Einfach fesselnd, wie technisch versiert und abwechslungsreich er spielt und singt. Hier wird traditioneller Blues, West Coast Blues und Texas Swing sowie Roots Rock der frühen 50er Jahre der feinsten Sorte geboten.

Bei seinem diesjährigen Auftritt hat er sich noch die Dienste von Thomas Feldmann, einem der besten deutschen Saxophon- und Mundharmonikaspieler in Deutschland, gesichert. Freuen wir uns auf einen Auftritt, auf dem ein wahres Feuerwerk abgebrannt werden wird. 2019 hat die Band schon einmal auf der Diele in Windheim den Laden gerockt. Deshalb freuen wir uns riesig ihn in diesem Jahr auf unserer Bluesnacht präsentieren zu können.

www.dougdeming.com

Videos: https://youtu.be/VsB_ZjaK4sU und https://youtu.be/xyDeWJGaLnw